Lagerdraht

Dienstag, 16. Juli 2013

Hallo Leser,

die ältesten Gielen wurden vom Lagergericht zur Durchführung eines ganzen Lagertags verurteilt. Schon vor dem Frühstück wurden Gruppen gebildet, welche den ganzen Morgen Geld für ihre Mafia besorgen konnten. Am Nachmittag ging es darum, möglichst viele Drogen zu gewinnen: ob aus Salz oder Korn; man konnte alles zu Rauschmitteln verarbeiten. Doch auch die Polizei schlief nicht. Mit Razzien und Kontrollen hielt sie die Verbrechen in Grenzen.

 
Mittwoch / Donnerstag, 9./10. Juli 2013

Grüss Gott,

Stolz verkünden wir, dass jeder unserer Bürger den Härtetest in Form einer zwei Tag andauernden Rundreise bestanden hat, welche zum Schluss in einem nassen und erfrischenden Bad gipfelt, danach wurde der erlebnisvolle Tag mit einem Lagergericht verabschiedet, jetzt sind alle müde und glücklich und lassen den Tag am Lagerfeuer  ausklingen. ♥

 

Dienstag, 9. Juli 2013

Seid gegrüsst,

Die Fesseln der Unterdrückung sind abgelegt, die Sicherheit durch den Staat gewährleistet. Ideale Bedingungen also, eine konkurrenzfähige Industrie aufzubauen. Mit Hilfe der neu erschlossenen Wasserwege, konnten Rohstoffe gewonnen werden. Doch der plötzliche Wohlstand birgt auch Gefahren: Gier und Zwietracht setzen sich in den Köpfen der Bürger fest. Kann der juwaruanische Traum dennoch weiterhin gelebt werden?!

 
Montag, 8. Juli 2013

Liebe Freunde,

Wir schreiben den 8. Juli. Dieser Tag wird wohl als das dunkelste Kapitel unserer Geschichte eingehen. Die noch kürzlich erstellte Verfassung wird durch selbst ernannte Sklaventreiber mit Füssen getreten. Alle Bemühungen, die Sozialisierung unserer Zivilisation voranzutreiben, waren vergebens. Oder etwa doch nicht? Der innige Wunsch jedes Giels, hier den Traum von Ruhm, Ehre und Macht zu leben, lässt uns hoffen. Möge dieser Glaube stärker sein, als die Fesseln der Unterdrückung! Es lebe der juwaruanische Traum!

 

Sonntag, 7. Juli 2013

Mütter und Väter,

Hauteville ist unser. Die Sehnsucht nach dem gelobten Lande gestillt. Das erste Ziel, eine vollumfänglich intakte Infrastruktur, dank unbändigem Tatendrang erreicht. Es geht uns prächtig!

Nun, Freunde in weiter Ferne, liegt es an der Zeit, unsere Zivilisation einem ordentlichen Sozialisierungsprozess zu unterziehen. Aber mehr davon später, wir grüssen euch!

 

Info

Der Lagerdraht wird während dem Lager täglich hier und in der Luzernerzeitung zu lesen sein. 
Fotos werden auch in der Galerie auf www.luzernerzeitung.ch erscheinen.

Besucher: Heute 258 | Gestern 444 | Insgesamt 244436 | Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2013 Jungwacht Ruswil. Alle Rechte vorbehalten. Created by Canero, Grafiken by Andreas Kiener